dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Kein Empfang bei Vodafone

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Noch eine großflächige Störung am Montag: Nachdem am Morgen die Bahnen nicht fuhren, streikt jetzt das Vodafone-Netz infolge der Brandanschläge. In Sachsen kommt es aktuell zu Störungen im Vodafone-Netz. Auf Twitter reagiert der Mobilfunkanbieter seit Stunden auf Dutzende Kundenanfragen. Betroffen sind offenbar vor allem die Region um Dresden, Chemnitz, Leipzig sowie Teile von Thüringen. Auch Drittanbieter wie etwa 1&1, die das Vodafone-Netz selbst vermarkten, haben Empfangsprobleme.

Störungen gibt es sowohl bei Festnetzanschlüssen, DSL-Anschlüssen und Mobilfunkgeräten. Auf der Seite „allestörungen“ ist das betroffene Gebiet anhand großer roter Kreise deutlich zu sehen.

„Seit den frühen Morgenstunden kommt es zu Einschränkungen in einigen Regionen. Etwa 14 000 Haushalte und einige Geschäftskunden können aktuell nicht oder nicht in der gewohnten Qualität telefonieren und im Internet surfen“, bestätigt Vodafone-Sprecher Volker Petendorf am Montagnachmittag die vielen Störungsmeldungen. Auch eine Ursache ist bereits bekannt: „Der Vandalismus an mehreren Kabeltrassen der Deutschen Bahn“, klärt Petendorf auf. In Abstimmung mit der Deutschen Bahn und der Bundespolizei arbeitete Vodafone an der Instandsetzung der beschädigten Leitungen. Zudem wurden Ersatzschaltungen vorgenommen.
#Auch der in Leipzig ansässige Provider Primacom und die damit verbundene Gesellschaft Tele Columbus meldet eine Störung. „Bei dem Brand in Leipzig wurden auch Übertragungsleitungen eines Dienstleisters von Primacom beschädigt“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Aufgrund dessen komme es zu Störungen.

Quelle: Sächsische Zeitung (www.sz-online.de)

Kommentieren

von factum
dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv