dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

LLB und Universität Liechtenstein starten nachhaltiges Innovationsprojekt

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Nachhaltigkeitsorientierte Anlageentscheidungen könnten genauso wie ein bewusstes Konsumentenverhalten zu einem ökologischen, ressourcenschonenden und sozial gerechten Wirtschaftssystem beitragen. So spiele Nachhaltigkeit im Anlageprozess vor allem gepaart mit wachsenden regulatorischen Vorgaben eine immer größere Rolle. Das Innovationsprojekt beschäftigt sich mit den Auswirkungen dieses Strukturwandels auf Kapitalmärkte und Anleger.

„Wir wollen im Rahmen des Projekts Wege aufzeigen, wie die positiven umwelt- und sozialpolitischen Einflüsse unterstützt werden können, ohne anlagepolitische Zielgrößen wie Rendite und Risiko zu beeinträchtigen“, sagt Bernhard Schmitt, Leiter des Equity & Multi Manager Managements der LLB. Bestehende Investmentansätze vernachlässigten oftmals die Auswirkung massiver Kapitalflüsse hin zu nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten. „Wir möchten innovative Methoden aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz verwenden, um die Auswirkungen dieser Kapitalflüsse frühzeitig zu erkennen und in einem innovativen und nachhaltigen Fonds-Produkt zu bündeln. Es freut uns sehr, dass unsere Projektidee von der Innosuisse Agentur positiv begutachtet und somit der Innovationsgrad und die methodische Qualität als hoch eingestuft wurden“, fügt Projektleiter Dr. Sebastian Stöckl, Assistenzprofessor am Lehrstuhl für Finance der Universität Liechtenstein, hinzu. „Es handelt sich dabei um das bisher größte Innosuisse-Projekt für die Universität und zeigt damit auch seine Relevanz für die Fördergeber.“

„Die Grundidee des geplanten Innovationsprojekts ist die Konstruktion eines Anlageproduktes, das eine nachhaltige Ökonomie fördert und gleichzeitig Renditeunterschiede aufgrund der koordinierten Umlenkung nachhaltiger Kapitalflüsse berücksichtigt“, sagt Dr. Georg Peter, Umsetzungspartner der LLB.

Neben traditionellen Finanzmarktdaten und Unternehmenskennzahlen komme nun eine Fülle von Nachhaltigkeitsdaten unterschiedlichster Datenanbieter und Ratingagenturen hinzu. Um diesen Daten Sinn zu verleihen und Rückschlüsse daraus zu ziehen, sollen alternative Datenquellen und hochentwickelte Analysemethoden aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz zur Anwendung kommen. Das Ziel sei, nicht nur die ökologische, soziale und unternehmerische Nachhaltigkeit exakter messen zu können, sondern auch Modelle für die zuverlässige Prognose nachhaltiger Kapitalströme zu entwickeln.

Quelle: Pressemitteilung Liechtensteiner Landesbank (LLB)

Die Liechtensteinische Landesbank AG (LLB) ist ein Finanzinstitut im Fürstentum Liechtenstein. Mehrheitsaktionär ist das Land Liechtenstein. Die LLB-Gruppe bietet Dienstleistungen im Wealth Management an: als Universalbank, im Private Banking, im Asset Management sowie bei Fund Services.

www.llb.li

von
dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv