dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Immobilienmarkt München mit neuen Rekordzahlen

Das Jahr 2022 begann für den Münchner Immobilienmarkt noch einmal stärker als das vergangene Jahr, in dem mit einem Geldumsatz von insgesamt 18,8 Milliarden Euro ein neues Rekordniveau erreicht worden war. Das geht aus der aktuellen Analyse des Gutachterausschusses hervor, dem auch Thomas Aigner, Geschäftsführer von Aigner Immobilien, angehört. Die prozentualen Preiszuwächse lagen in fast allen Segmenten im zweistelligen Bereich.

Insgesamt wurden im Januar und Februar 2022 mit dem Verkauf von Wohnungen, Häusern, Gewerbeobjekten und Bauland rund 1,9 Milliarden Euro und damit 19 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres umgesetzt. Die Anzahl der Transaktionen hingegen stieg in den ersten beiden Monaten lediglich um drei Prozent auf rund 1.785. Auch wenn die Analyse noch keine konkreten Preisangaben enthält, lasse sich hieraus laut Aigner eine Steigerung der Kaufpreise ablesen.

„Auch wenn der vollständige Bericht mit genauen Angaben zum Immobilienmarkt 2021 derzeit noch von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte erstellt wird, lässt sich jetzt schon sagen, dass wir es mit neuen Rekordzahlen zu tun haben werden“, sagt Aigner. „Die Steigerung des Geldumsatzes von 35 Prozent auf 18,8 Milliarden Euro markiert einen neuen Höchststand.“ (DFPA/TH1)

Die Aigner Immobilien GmbH ist ein Maklerunternehmen mit Sitz in München. Über 140 Mitarbeiter an insgesamt acht Standorten in München, Pullach, Starnberg und Dachau sind als Berater und Vermittler rund um das Thema Immobilien tätig.

www.aigner-immobilien.de

von
dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv