dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Studie: Real Estate Debt ist ein langfristiger Wachstumsmarkt

Der Immobilien-Investmentmanager Corestate hat die Studie „Private Debt und Immobilienfinanzierungen – eine gewinnende Anlageklasse in unsicheren Zeiten“ veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse lauten: Es gibt eine hohe Nachfrage nach Real Estate Debt Produkten bei Investoren und die Anzahl neuer Immobilienfinanzierungsfonds erreicht 2021 voraussichtlich einen Höchststand.

Mark Holz, Group Head of Research Corestate: „Private Immobilienfinanzierungen oder auch Private Real Estate Debt gewinnen als Assetklasse immer weiter an Bedeutung. Dies ist ein langfristiger Trend, der durch Covid-19 noch einmal verstärkt wurde. Die Investorennachfrage nach entsprechenden Produkten sowie auch Beratungsdienstleitungen ist hoch und so sehen wir die Zahl der neu aufgelegten Immobilienfinanzierungsfonds für 2021 auf dem Weg zu einem All-Time High.“

Holz weiter: „Unsere internen Auswertungen haben gezeigt, dass die Investment-Opportunitäten in der Corona-Phase rückläufig waren. Ganz anderes dagegen zeigte sich die Finanzierungsseite mit einer leichten Zunahme der Finanzierungs-Opportunitäten. Somit profitiert Private Debt nicht nur von attraktiven risiko-adjustierten Returns, sondern auch von einer hohen Liquidität. Das restriktivere Verhalten klassischer Kreditgeber wie Banken ist hier ein wichtiger Faktor. Für Investoren bedeutet dies, dass im Private Real Estate Debt Bereich eben kein Engpass herrscht, sondern Kapital abgerufen und zur Arbeit gebracht werden kann.“ (DFPA/TH1)

Corestate Capital Holding S.A. (Corestate) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von rund 27 Milliarden Euro. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und ist europaweit in 13 Ländern mit Niederlassungen in Frankfurt, Wien, Zürich, Paris, Madrid und London tätig.

www.corestate-capital.de

von
dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv