dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Marktkommentar: “Silber bietet mehr Chancen als Gold”

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Der Haupttreiber des Silberpreises ist der Goldpreis. Zu 80 Prozent korreliert die Preisentwicklung von Silber mit Gold. Es gibt jedoch auch andere wichtige Treiber des Silberpreises, die bei Preisprognosen berücksichtigt werden müssen. So beispielsweise die wirtschaftliche Entwicklung, da mehr als 50 Prozent des Silberverbrauchs auf industrielle Anwendungen entfallen. Das schreibt Nitesh Shah, Director, Research, beim Anbieter von Exchange-Traded Funds (ETF) und Exchange-Traded Products (ETP) Wisdom Tree, in einem aktuellen Marktbericht. Er geht davon aus, dass er Silberpreis in nächster Zukunft deutlicher zulegen wird als der Goldpreis.

„Wir gehen davon aus, dass Silber Gold überholen und im kommenden Jahr 37,5 Prozentzulegen wird, während Gold 6,5 Prozent beträgt. Bis zum zweiten Quartal 2022 erwarten wir einen Silberpreis von rund 35,81 US-Dollar je Unze. Eine Erholung der Industrietätigkeit wird der Nachfrage nach dem Metall Gutes verheißen. Unterdessen weisen ein Rückgang der Investitionsausgaben für den Bergbau und ein Rückgang der Silberbestände an der Börse auf eine Verknappung des Angebots hin“, so Shah.

Der Experte geht davon aus, dass die Silbernachfrage im Photovoltaiksektor weiter steigen wird, da die Nachfrage nach erneuerbaren Energien und damit auch nach Solarmodulen weiter zunehme. Eine Elektrifizierung von Autos und der Energiesysteme wird der Silbernachfrage aufgrund der hervorragenden Leitfähigkeit des Metalls Rückenwind verleihen. Beide Trends werden sich laut Shah positiv auf die Silbernachfrage auswirken. (DFPA/TH1)

WisdomTree Investments Inc. ist ein Anbieter, Emittent und Asset Manager von Exchange-Traded Funds (ETF) und Exchange-Traded Products (ETP).

von
dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv