dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Kingstone lanciert nachhaltigen Wohnimmobilien-Spezialfonds

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Die Immobilien-Investmentgesellschaft Kingstone Investment Management (Kingstone IM) hat in Zusammenarbeit mit der Service-KVG Intreal den offenen Immobilien Spezial-AIF „Kingstone Wachstumsregionen Süddeutschland II“ (KWS II) mit einem Fonds-Gesamtvolumen zwischen 350 und 400 Millionen Euro aufgelegt. Der neue Fonds investiert überwiegend in urbane Quartiersentwicklungen in süddeutschen Wachstumsregionen. Bei Ankäufen wendet Kingstone IM erstmals Nachhaltigkeitskriterien einer Nachhaltigkeitsbank an. Der Ankauf von Immobilien wird auf ökologische, ökonomische und soziale Kriterien hin überprüft. Zu den Faktoren gehören beispielsweise die Energie- und Ressourceneffizienz eines Gebäudes sowie die Lage- und Standortqualität.

Der „KWS II“ konzentriert sich überwiegend auf urbane Stadtquartiere mit einem hohen Wohnungsanteil und zusätzlichen Nahversorgern, beispielsweise aus dem Lebensmitteleinzelhandel. Beim Ankauf konzentriert sich Kingstone IM vor allem auf Neubauimmobilien, die Beimischung von Bestandsgebäuden ist vorgesehen. Dr. Tim Schomberg, Managing Partner von Kingstone IM, sagt: „Quartiere übernehmen wichtige Aufgaben in der Stadtgesellschaft, denn sie bedienen mit ihren unterschiedlichen Nutzungsarten vielfältige Bedürfnisse – stehen für Leben, Versorgung und kurze Wege. Wir investieren bevorzugt in Quartiere oder Immobilien in Quartieren, um nachhaltig stabile Erträge zu generieren.“

Der Core-Fonds richtet sich insbesondere an Kreditinstitute (Depot-A), Stiftungen und Altersversorgungseinrichtungen. Institutionelle Investoren können den Fonds ab einer Beteiligung von drei Millionen Euro Eigenkapital zeichnen. Das erste Eigenkapital-Closing mit einem Volumen von rund 80 Millionen Euro konnte Kingstone IM bereits abschließen – weitere Zeichnungsabsichten über rund 30 Millionen Euro wurden laut Unternehmensangaben abgegeben. Zudem habe der in München ansässige Investment Manager gesicherten Zugriff auf ein Immobilienportfolio mit einem Gesamtvolumen von mindestens 180 Millionen Euro. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Kingstone IM

Kingstone Investment Management (Kingstone IM) ist eine von der Familie Schomberg gegründete, eigentümergeführte Real Estate Investment Management-Boutique, die ein breites Spektrum an Investment-Produkten und einen ganzheitlichen Investitionsansatz für institutionelles in- und ausländisches Kapital anbietet.

www.kingstone-im.com

von
dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv