dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Jamestown sammelt über halbe Milliarde US-Dollar für alternativen Investmentfonds ein

Zu Mitte November 2021 betrug der Platzierungsstand des Publikums-AIF „Jamestown 31“ über 557,6 Millionen US-Dollar. Laut Vertriebsmitteilung endet die Platzierungsfrist des US-Immobilienfonds, der sich durch ein breit diversifiziertes Portfolio mit einer attraktiven Prognose zu Ausschüttungen und Verkaufsrückflüssen auszeichne, am 31. Dezember 2021.

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft Jamestown US-Immobilien hatte den geschlossenen Publikums-AIF „Jamestown 31“ in 2019 mit einem Zielvolumen von zunächst 250 Millionen US-Dollar an den Markt gebracht. Im Rahmen der Anlagestrategie beabsichtigt die Fondsgesellschaft, vermietete Einzelhandels-, Büro- und Mietwohnobjekte in den wichtigsten Metropolen der USA und bedeutenden Großräumen der US-Küstenstaaten zu erwerben, professionell zu bewirtschaften und nach einer Laufzeit von sieben bis zwölf Jahren wieder zu verkaufen. Bislang wurden sieben Immobilien erworben. (DFPA/jpw1)

Jamestown, L.P. ist ein US-amerikanisches Immobilienunternehmen mit Sitz in Atlanta und deutscher Kapitalverwaltungsgesellschaft, der Jamestown US-Immobilien GmbH, in Köln. Das 1983 gegründete Unternehmen ist auf Immobilien- und Forstinvestitionen in den USA spezialisiert. Das verwaltete Immobilienvermögen beträgt gut zwölf Milliarden US-Dollar.

www.jamestown.de

von
dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv