dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

In Zukunft wird es teuer auf Dresdens Straßen

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Auf der St. Petersburger Straße und der Stauffenbergallee wird bald geblitzt.
Ab 21. Februar sollen die Blitzer fest installiert sein. Ab dann wird jeder der über Rot fährt geblitzt. An der Kreuzung Stauffenbergallee/Marienallee in Richtung Waldschlößchenbrücke sowie an der Fußgängerampel auf der St. Petersburger Straße, Höhe Lingnerallee in Richtung Pirnaischer Platz und werden ab dieser Woche sogenannte Tower errichtet.
Sobald die Ampel auf Rot geschaltet hat und die in der Fahrbahn eingebauten Sensoren hinter der Haltelinie überfahren werden, lösen die eingebauten Kameras aus.
Somit hat das Rathaus nun fünf Blitzer in Betrieb, die Rotphasen in Dresden kontrollieren.
Sowohl die Überschreitung der zugelassenen Geschwindigkeit als auch Rotlicht-Sünder werden bei den drei bestehenden Anlagen registriert.
Hinzu kommen noch 18 reine Geschwindigkeits-Blitzer.
Außerdem geht das Ordnungsamt auch noch mit drei mobilen Radarfallen auf Raserjagd. 

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv