dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Drewag und Enso Fusion nimmt konkretere Züge an Die nächsten Schritte zur Fusion der Energieversorgungsunterne

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Die nächsten Schritte zur Fusion der Energieversorgungsunternehmen Drewag und Enso sind beschritten worden. Eine gemeinsame Hauptverwaltung am Hauptbahnhof Dresden soll gebaut werden und sie soll einen gemeinsamen Arbeitsdirektor bekommen. So wollen es die Aufsichtsräte.

Der Aufsichtsrat wählte kürzlich Frank Brinkmann zum Vorstandsvorsitzenden. Dieser ist unter anderem bekannt für die Führung des Stadtkonzerns Technische Werke Dresden (TWD) und der Dresdner Stadtwerke GmbH (Drewag). Sein Ziel ist die Fusion von Enso und Drewag.

Der nächste große Schritt ist der Neubau einer gemeinsamen Hauptverwaltung. Diese soll als Anbau an das CityCenter am Hauptbahnhof als neue Verwaltung dienen. Das haben jetzt die Aufsichtsräte von Enso und Drewag beschlossen. Anfang 2019 erwarten die Versorgungsunternehmen die Baugenehmigung und der Startschuss für den Bau an sich, soll im Jahre 2020 fallen. Das Bürogebäude soll zu je 50 % Beteiligung an Enso und Drewag geplant, gebaut und betrieben werden. Dies teilte die Drewag-Sprecherin Gerlind Ostmann mit.

Das Bauprojekt soll die Unternehmen insgesamt rund 69 Millionen Euro kosten. Die Bürofläche des Gebäudes soll bei 20.000 Quadratmetern liegen und über zwei Tiefgaragenebenen verfügen. Damit finden ca. 850 Arbeitsplätze mit einer modernen Arbeitswelt in diesem Hochhaus Platz. Damit sollen langfristig die Mitarbeiter der Enso Netz und Drewag Netz in die neue Hauptverwaltung einziehen.

Für die Integration von Enso und Drewag und der gesamten Unternehmensgruppe haben die Aufsichtsräte einen neuen gemeinsamen Arbeitsdirektor in den Vorstand bestellt. Der Vorstand bei den Dresdner Verkehrsbetrieben und TWD Geschäftsführer Lars Seiffert soll diese Rolle übernehmen. In diesem Fusionsunternehmen gibt es 3300 Mitarbeiter, einen Arbeitsdirektor und einen Aufsichtsrat für diese Aufgabe.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv