dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Allianz Fonds erreicht erstes Closing bei 435 Millionen Euro

Der Vermögensverwalter Allianz Global Investors (Allianz GI) hat das erste Closing des „Allianz Resilient Opportunistic Credit Fonds“ („AROC“) bekannt gegeben. Der „AROC“ erreichte beim ersten Closing Zusagen in Höhe von insgesamt 435 Millionen Euro und hat ein Zielvolumen von 750 Millionen Euro. Das Fundraising für den Fonds wird im Jahr 2022 fortgesetzt.

Der Fonds, der im Februar 2021 aufgelegt wurde, strebt eine durchschnittliche Kreditqualität des Portfolios von B+ an und investiert in Sachanlagen, wobei der Schwerpunkt auf kapitalintensiven Infrastrukturunternehmen mit hohen Eintritts- und Austrittsbarrieren liegt. Der „AROC“ investiert in OECD-Länder mit Fokus auf Europa und Großbritannien und verfügt über eine integrierte ESG-Strategie mit robuster ESG-Risikominderung.

Claus Fintzen, CIO Infrastructure Debt der Allianz GI sagt: „Mit über 100 Transaktionen in mehr als 20 Ländern unterstreicht die Nachfrage der Investoren nach diesem neuen Fonds die Bedeutung von Infrastructure Debt als wesentlichen Bestandteil der Allokation institutioneller Investoren. Diese Erweiterung unseres bestehenden Angebots in Infrastructure Debt soll Anlegern Zugang zur gesamten Bandbreite an Infrastruktursektoren sowie zu Fremdkapitalanlagen in Infrastruktur mit höheren Renditen bieten.“

Der Fonds wird von Tom Lees verwaltet, der seit dem Jahr 2021 für AllianzGI in London tätig ist. (DFPA/JF1)

Allianz Global Investors (Allianz GI) ist eine Vermögensverwaltung des Versicherungskonzerns Allianz. Das 1998 gegründete Unternehmen mit Sitz in München beschäftigt weltweit mehr als 690 Anlagespezialisten an 24 Standorten und verwaltet ein Vermögen von 647 Milliarden Euro für Privatanleger und institutionelle Investoren. (Stand: 30. September 2021)

www.allianzgi.de

von
dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv