dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

ArchivOktober 2018

Andreas Zubrod verlässt Union Investment

Andreas Zubrod, Vorstandsmitglied der Union Asset Management Holding AG, legt sein Amt als Finanzvorstand der Union Investment Gruppe zum 31. Dezember 2018 nieder, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Ab 2019 wird der promovierte Jurist Partner für Asset Management im Advisory bei KPMG.

Union Investment plant Infrastrukturfonds für institutionelle Anleger

Der Asset Manager Union Investment will im ersten Quartal 2019 erstmals einen weltweit investierenden Infrastrukturfonds für institutionelle Anleger auf den Markt bringen. Mit dem neuen Fonds, der in Kooperation mit Mercer Private Markets aufgelegt wird, soll ein ertragsstarkes, breit diversifiziertes, globales Portfolio unterschiedlichster Infrastrukturinvestitionen aufgebaut werden.

Attraktive Renditen in ostdeutschen Mittelstädten

Nach Angaben des Deutsche-Anlage-Immobilien-Verbunds Dave, ein Zusammenschluss von elf deutschlandweit aktiven Immobilienberatungsunternehmen, nutzen Immobilienverkäufer die aktuelle Hochkonjunkturphase auch mit den Bedenken, dass der Zinsumschwung kommen könnte.

Finanzstärkerating der Gothaer bestätigt

Das Analysehaus Fitch Ratings hat die „A“ (stark) Finanzstärkeratings (Insurer Financial Strength, IFS-Rating) und die „A-“ Emittentenausfallratings (Issuer Default Rating, IDR) der Gothaer Allgemeine Versicherung AG (GA) und der Gothaer Lebensversicherung AG (GL) bestätigt. Der Ausblick der Ratings ist stabil.

StA Frankfurt am Main – Strafvollstreckungsverfahren wegen Diebstahl gegen Martin Wenge

Die Staatsanwaltschaft führt ein Strafvollstreckungsverfahren gegen Herrn Martin Wenge, geb. am 14.01.1963, d. durch Urteil des Amtsgerichts Ffm vom 18.6.18 wegen Diebstahls verurteilt wurde. Nach den vom Gericht getroffenen Feststellungen ist d. Verletzten aus der/den von d. Verurteilten begangen(en) Tat(en) ein Anspruch auf Rückgewähr dessen entstanden, was d. Verurteilte zu Unrecht erlangt hat.

Deutsche Cannabis AG – bei dem miesen Ergebnis langt es scheinbar noch nicht einmal für eine Naturaldividende

Aufgrund der Tatsache, dass kein Personal mehr beschäftigt wird, ist der Personalaufwand bis auf einen Restbetrag im Vergleich zum 31.12.2014 fast vollständig gesunken. Neben den zwei Vorständen, die aufgrund der Situation der Gesellschaft unentgeltlich gearbeitet haben, wurden im ersten Halbjahr 2015 keine Arbeitnehmer beschäftigt.

Immobilienpreise ziehen im Norden und Osten weiter an

Die eigene Wohnung oder das Haus kostet in den Metropolregionen im Norden und Osten Deutschlands immer mehr. Für Wohnungen in Berlin und Hamburg zahlen Käufer inzwischen durchschnittlich fast 4.000 Euro pro Quadratmeter. Das ergibt der Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise (DTI) für die Region Nord & Ost im dritten Quartal 2018.

dresden-newspaper.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv